Aus dem Vereinsleben

Aus dem Vereinsleben

2023

Nikolausangeln in Bisses

Am 02.12. fand unser diesjähriges Nikolausangeln am Brandweiher in Bisses statt. Der Teich war zum Glück (noch) nicht zugefroren, sodass die Veranstaltung wie geplant abgehalten werden konnte.

Bei frostigen Temperaturen und leichtem Schneefall fanden sich 29 Teilnehmer – darunter erfreulicherweise auch einige Jugendmitglieder – am Brandweiher zusammen, um die Würmer zu baden. Trotz der kalten Temperaturen waren die Forellen in Beißlaune, sodass die Teilnehmer bis zum Ende des Tages insgesamt 45 Fische mit einem Gesamtgewicht von 27,15kg landen konnten.

Für die Aufwärmung zwischendurch war mit heißem Äbbelwoi und Gegrilltem bestens gesorgt. Für die Frostbeulen stand sogar eine Feuertonne bereit, um die Hände wieder aufzutauen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Helfern für eine tolle Veranstaltung und wünsche eine schöne Adventszeit!

03.12.2023 – PH

Abfischen am Teich Gettenau

Traditionell trifft man sich Ende Oktober am Teich Gettenau zum Abfischen. Diese Veranstaltung beschloss früher das Kalenderjahr des Vereines, seit einigen Jahren gibt es noch im Dezember das Nikolausangeln.

Am frühen Sonntagmorgen erschienen also einige Angler, um ihr Glück zu versuchen. Insgesamt 60 Vereinsmitglieder, darunter 9 Jugendangler, stellten den Schuppenträgern nach. Unser Schutzpatron Petrus hatte sich aber wohl gedacht, dass er die mit „mäßig“ noch euphorisch beschriebene Beißlaune der Fische durch entsprechend schlechtes Wetter untermalen müsste. Teilweise heftiger Dauerregen stellte die Geduld und Langmut der Anwesenden auf eine harte Probe.

Nach den angesetzten vier Stunden des Fischens wurden dann auch lediglich 24 Forellen zum Verwiegen gebracht und summierten sich zu einem mageren Fanggewicht von knapp 14 Kilogramm.

Verfasser: RR | 31.10.2023 – PH

Abfischen der Jugend in Bad-Nauheim

Am 22.10.23 stand das letzte Jugendangeln für dieses Jahr an und es sollte mal wieder auf Forellen gehen.

9 Jugendangler und 4 Betreuer des SC Echzell machten sich auf den Weg nach Bad Nauheim. Schnell waren die Plätze gefunden und Ruten aufgebaut. Punkt 8 Uhr ging es los und die ersten Salmoniden waren zügig im Kescher. Aufgrund des anstehend Abfischens des ASV Bad Nauheim wurde eine Fangbegrenzung von 4 Forellen festgelegt. Noch vor der Pause um 10.30 Uhr konnten bereits alle ihre 4 Forellen fangen.

So konnten wir nach leckeren gegrillten Würstchen und ein paar Getränken schon wieder den Heimweg antreten.

Einen großes Dankeschön an den ASV Bad Nauheim für eine tolle Veranstaltung.

Verfasser: BR | 01.11.2023 – PH

Oktoberfest am 14.10.23

Zu diesem Anlass sollten unsere Mitglieder mit einem festlich geschmückten Anglerheim sowie leckerem Essen und Getränken verwöhnt werden. Dieses Jahr konnten wir aufgrund der Umbaumaßnahmen am Anglerheim die Teilnehmeranzahl auf 50 erhöhen, die Plätze waren wieder innerhalb weniger Tage vergeben.

Zu Trinken gab es Oktoberfestbier vom Fass. Außerdem wurde ein reichhaltiges Buffet aufgetischt – bestehend aus Haxen, selbstgemachten Leberknödeln, Weißwürstchen, Leberkäse, Knödel, bayrischer Kartoffelsterz, Kartoffelsalat, bayrisch Kraut, Sauerkraut, Brezeln u.v.m.

Die Rückmeldungen der Gäste waren durchweg positiv. Wir bedanken uns bei den Gästen für die großartige Stimmung, bei allen Helfern, die uns beim Auf- und Abbau unterstützt haben sowie unseren Helfern hinter und vor der Theke.
Ein besonderer Dank geht an unseren Koch Ernst Rott, der uns ein großartiges Buffet hingezaubert hat.

Das Oktoberfest war ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits jetzt aufs nächste Jahr.

Verfasser: DM | 24.10.2023 – PH

Sportliches beim Sportfischer-Club!

Einmal im Jahr begeben sich die Angler des SCE nicht ans Wasser, sondern auf den Gettenauer Sportplatz. Dort versuchen sie, immer noch zur Verwunderung der Passanten, ein kleines Plastikgewicht möglichst weit oder möglichst genau mittels einer Angelrute durch die Luft zu befördern.
Beim Turnierwurfsport der Binnenfischer muss man jedoch genau das tun: Möglichst weit werfen und möglichst in die Mitte eines 25 Meter entfernten Wurfkreises zu zielen. Mittels der dabei erreichten Punkte wird dann der Sieger ermittelt.
Insgesamt 21 Erwachsene und 8 Jugendliche trauten sich das zu. Und auch wenn die Platzverhältnisse mangels Mahd nicht die besten waren und mehrere Schnurbrüche und verlustig gegangene Gewichte bilanziert werden mussten, tat das der guten Stimmung keinen Abbruch. Es wurde fleißig geflachst und gestichelt. Am Ende eines langen Nachmittags ergab sich dann folgendes Bild bei den Erwachsenen mit teilweise äußerst engen Abständen:

  1. Platz Marco Schneider mit 218,5 Punkten
  2. Platz Benjamin Ruppel mit 169,5 Punkten
  3. Platz Reinhold Ewald mit 156 Punkten
  4. Platz Dennis Mogk mit 155 Punkten
  5. Platz Philipp Hirt mit 154,5 Punkten

Bei der Jugend sah es folgendermassen aus:

  1. Platz Luis Rohr mit 148,5 Punkten
  2. Platz Bogdan Bova mit 108,5 Punkten
  3. Platz Damon Fischer mit 106,5 Punkten
  4. Platz Timo Stock mit 97,5 Punkten
  5. Platz Maxi Schad mit 93 Punkten

Mit diesem Wettbewerb verstrich auch die letzte Möglichkeit, aktiv Punkte für die Vereinsmeisterschaft zu sammeln.
Die nächste Veranstaltung ist das Oktoberfest am 14.10.2023 im Vereinsheim in Bisses.

Verfasser: RR | 28.08.2023 – PH

Jugendnachtangeln in Hungen

9 Jugendangler und 3 Betreuer des SC-Echzell trafen sich am 19.08.23 in Bisses am Vereinsheim. Schnell waren die Autos gepackt und wir machten uns auf den Weg zu unseren Freunden des ASV-Hungen.

Das Aufbauen des gesamten Tackles dauerte an diesem Tag etwas länger. Es war so heiß, dass jede kleinste Bewegung zu anstrengend war. Doch auch diese Hürde brachten wir hinter uns und wir konnten mit dem Angeln beginnen. Bereits vor dem Abendessen konnten wir schon ein paar schöne Fische fangen. Zur Stärkung gab es mal wieder leckeres Gyros, Tzaziki und Krautsalat. Nach dem Essen bereiteten wir die Ruten für die Nacht vor – Karpfen, Zander und Aal sollten die Zielfische für diese Nacht sein.

Kurz vor Mitternacht gab es dann nochmal Hotdogs für die, die noch hungrig waren. Die Nacht war kurz und wir konnten einige schöne Fische fangen. Insgesamt konnten wir 9 Brassen, 6 Karpfen, 1 Schleie, 2 Barsche und 1 Zander zum Landgang überreden.

Nach einem tollen Frühstück mit allem was das Herz begehrt, begannen wir schon früh mit dem Abbau unserer Angelgeräte. Um 11 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Hause.

Es war mal wieder eine gelungene Jugendveranstaltung, ein großes Dankeschön an den ASV Hungen für die tolle Gastfreundschaft.

Verfasser: BR | 29.08.2023 – PH

2. Werfen – Ringe im Wasser

Am 15. Juli stand der nächste Wettbewerb auf dem Terminkalender. Diesmal mussten am Bisser Brandweiher im Wasser liegende Ringe getroffen werden. Obwohl die Wettervorhersagen eher Durchwachsenes verhießen, fanden sich insgesamt 29 Werfende ein und brachten teilweise auch ihre Familien mit. Daher überwog das Durchwachsene auf dem Grill und die Stimmung war gut, obwohl zum Ende der Veranstaltung Petrus ein wenig die Schleusen öffnete.

Besonders erfreulich war zum Einen, dass sich auch fünf Jugendliche einfanden und somit eine eigene Wertung erfolgen konnte. Zum Anderen freute sich Sportwart Ralph Rohr darüber, dass keiner der Teilnehmenden ohne Punkte blieb, obwohl dieser Wettbewerb für viele unbekannt war. Das zeigte sich auch bei den Ergebnissen, tauchten dort doch Sportfreunde auf, die üblicherweise keinen der vorderen Plätze belegen.

Bei der Jugend war besonders erwähnenswert, dass Hendrik Hummel, obwohl erst frisch dem Verein beigetreten, gleich ein gutes Ergebnis erzielen konnte. Die Platzierung war wie folgt:

  1. Platz mit 20 Punkten – Bogdan Bova
  2. Platz mit 14 Punkten – Hendrik Hummel
  3. Platz mit 8 Punkten – Damon Fischer

Bei den „Großen“ ergab sich folgendes Tableau:

  1. Platz mit 96 Punkten – Hakki Demirci
  2. Platz mit 84 Punkten – Reinhold Ewald
  3. Platz mit 62 Punkten – Matthias Kapeller

Die Platzierten erhielten wie immer schöne Sachpreise und nach dem obligatorischen Siegerfoto und dem offiziellen Ende der Veranstaltung blieben doch einige, um zum gemütlichen Teil überzugehen.

Der nächste Wettbewerb findet am 26. August auf dem Sportplatz in Gettenau statt.

Verfasser: RR | 07.08.2023 – PH

Nachtangeln der Jugend in Gettenau

Am 17.06.23 war es mal wieder soweit – unsere Freunde vom ASV Dauernheim, ASV Hungen, ASV Weckesheim und ASV Friedberg waren bei uns am Gettenauer Teich zu Gast.

Insgesamt 15 Jugendliche gingen ihrem Hobby nach. Bei schönstem Wetter, aber schweißtreibenden Temperaturen, wurden die Zelte für die Nacht vorbereitet. Nachdem der Hunger mit leckeren Würstchen,Steaks und Salaten gestillt wurde, ging es wieder zurück zum Angelplatz und die Ruten wurden für die Nacht vorbereitet.

Schon kurz darauf ging unserem Jugendmitglied Luke ein sensationeller Fang ins Netz: Sein erster Hecht und dann gleich mit einer Länge von 91cm. Petri Heil, Luke!

Kleinere Brassen, Rotaugen, Flussbarsche, Karpfen und Welse konnten noch bis zum nächsten Morgen zum Landgang überredet werden, zwei Karpfen gingen leider noch verloren.

Nach einem guten Frühstück ging es leider wieder zum Abbauen des Angelplatzes, aber auch das gehört dazu.

Es war wieder eine tolle gemeinsame Zeit am Wasser.

Vielen Dank an alle Helfer und Betreuer!

Verfasser: BR | 27.06.2023 – PH

Jugendcamp 2023

Am 17.05.23 trafen sich 12 Jugendliche des Sportfischer-Club Echzell mit vier Betreuern am Brandweiher in Bisses.
Autos, Anhänger und Boot standen bereit und wurden mit reichlich Tackle bis unters Dach gepackt.
Unser Ziel war das Vereinsgewässer des VSA Gießen in Heuchelheim, dort fand ein viertägiges Jugendcamp der Kreativ Angler e.V. und des VSA Gießen statt.
Wir kamen pünktlich um 14 Uhr an unserem Ziel an und bauten zunächst unsere Zelte auf.
Anschließend startete auch schon das erste von den Veranstaltern geplante Event.
Dies begann mit einigen Spielen, die zum Nachdenken für Groß und Klein eine kleine Herausforderung darstellte. Ziel der Spiele war es, die Zusammenarbeit und das Kennenlernen zu fördern.
Nach einigen spaßigen Momenten und einem kleinen Snack ging es dann wieder zum Angelplatz, an dem die begeisterten Jungangler ihr Angelgerät aufbauen und Ihre Angelplätze beziehen konnten.

In der Zwischenzeit brachten wir unser mitgebrachtes Boot zu Wasser, denn das stand auch auf der Agenda. Im Wechsel wurden zwei Jungangler mit Schwimmwesten und Spinnruten ausgestattet und fuhren mit unserem 2. Jugendwart Hakki Demirci immer mehrere Stunden den großen See ab und versuchten ihr Glück auf die großen Raubfische im See. Die Jungangler konnten mehrere Bisse verzeichnen und Dennis Wittmann konnte sogar einen Hecht überlisten.
Währenddessen hat unser 1. Jugendwart Benjamin Ruppel sich um die anderen Kinder gekümmert und betreut. Er zeigte ihnen Montagen und Knoten, auch unser 1. Vorsitzender Dennis Mogk und der Betreuer Nico Fischer haben ihn dabei tatkräftig unterstützt.
Nach einigen Stunden gab es ein gemeinsames Abendessen, was keinen Wunsch offen ließ.
Gut gestärkt ging es dann zurück zum Nachtangeln, ein Feuer für die Betreuer und Jugendlichen zum näheren Kennenlernen und Erfahrungen austauschen rundeten den ersten aufregenden Tag ab.

Nach einer ziemlich kühlen ersten Nacht startete unser Nachwuchs zum gemeinsamen Frühstück, welches auch eine reichliche Auswahl bot.

Nach dem Frühstück ging es wieder zum Angeln zurück. Einige waren wieder im Boot unterwegs, während die anderen verschiedene Angelmethoden ausprobierten und ihr Wissen dadurch weiter ausbauen und stärken konnten.

Natürlich gab es tagsüber immer Essenspausen, sodass niemand hungern musste. Das Wetter war prima und es gab auch reichlich attraktive Aktivitäten, die von den Veranstaltern angeboten wurden. Vom Fliegenfischen bis Raubfischangeln – und Dirk Ditters vom Angelhersteller Balzer stand auch für Fragen und Tipps bereit.

Es stand auch ein Pendelcasting (Zielwerfen) Wettbewerb auf dem Plan.
Von den Teilnehmenden 54 Junganglern konnte unsere Jugend Platz 1, 2, 4 und 5 belegen. Die anderen Jungangler aus der SCE Jugend waren unter den Top 20, was uns als Betreuer sehr stolz gemacht hat. Da machen sich unsere jährlichen Turnierwerfen im Verein bezahlt. Es gab für jeden Teilnehmer einen Preis zu gewinnen, diese konnten sich die Jungangler selber aussuchen.

Auch unser als Betreuer mitgereister Vereinskamerad Nico Fischer schnappte sich ein Teil der Jungs und ist mit ihnen an die Lahn zum Angeln auf Bachforellen und Hechte gegangen, diese durften wir im Rahmen der Veranstaltung auch beangeln.

Am Feuer abends wurden Freundschaften geschlossen und Erfahrungen ausgetauscht.
Am letzten Tag stand dann der Abbau an. Dort war schön zu sehen, wie die Jungs sich gegenseitig geholfen haben, und jeder bei jedem mit anpackte, damit wir schneller die Heimreise antreten konnten.

Leider haben wir außer ca. 120 Grundeln, die den Junganglern auch sehr viel Freude bereiteten, nicht viele Fische fangen können. Einen Hecht konnten wir landen. Auch ein kleiner Krebs mit seinem Haus fand den Weg an einen Haken. Aber wie das beim Angelsport so ist, manchmal fängt man auch mal nichts. Auch dies muss man lernen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht und es war eine herausragende Zusammenarbeit und Zusammenhalt unter den Junganglern sowie Betreuern.
Alles in allem war es eine sehr schöne Veranstaltung, die gut organisiert und geplant war.
Vielen Dank an die Veranstalter des Jugendcamps.

Verfasser: DM/NF | 12.06.2023 – PH

Anfischen der Jugend in Reichelsheim

Am 16.04.23 um 07.30 Uhr fanden sich unsere 8 Jugendangler mit unseren Freunden des ASV Reichelsheim und des ASV Dauernheim am Schützensee in Reichelsheim ein.

Bei eher schmuddeligem Wetter sollte es diesmal auf Karpfen und Weißfische gehen. Leider haben die Karpfen bei unserem Vorhaben nicht so mitgespielt. Dennoch konnten die Jungs einige schöne und große Rotaugen, Brassen und Giebel zum Landgang überreden.

Gegen 09.30 Uhr wurde sich im schönen Vereinsheim des ASV Reichelsheim aufgewärmt und mit heißen Würstchen für die letzten Stunden des Jugendangelns gut gestärkt.
Um 13.00 Uhr war das Jugendangeln leider schon wieder vorbei.

Wir danken dem ASV Reichelsheim für ein tolle Veranstaltung und freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Jugendangeln.

Verfasser: BR | 19.04.2023 – PH

Jugendangeln, Passivangeln, Turnierwerfen am 08.04.

Am Ostersamstag hatten die passiven Mitglieder des Sportfischerclubs die Gelegenheit, einmal selbst unter kundiger Anleitung ihr Glück am Wasser zu versuchen. Das traditionelle Passivangeln findet immer am Teich in Bisses statt und so traf man sich dort um 14:00 Uhr und nahm die Plätze ein. Sportwart Ralph Rohr freute sich über sechs Teilnehmende, die trotz durchwachsenem Wetter erschienen sind. Die Zeiten, da bei dieser Veranstaltung 15 oder gar 20 Mitglieder angelten sind wohl vorbei, denn viele der ehemals Passiven sind nun wieder aktiv im Verein. Ein neuer Trend scheint sich aber abzuzeichnen, waren doch zwei komplette Familien am Start. Morgens angelten die Kinder und nachmittags konnten dann die Mütter die Familie komplettieren, während die Väter fachsimpelten – was wieder einmal zeigt: Angeln kennt keine Grenzen und ist Spaß für jeden.
Nachdem die Jugend am Vormittag schon sehr gute Fangergebnisse erzielte und niemand Schneider blieb, setzte sich das am Nachmittag fort. Auch hier gab es niemanden ohne Fang und es wurden 27 Forellen gefangen, die 19,45 Kilogramm auf die Waage brachten.

Ebenfalls traditionell findet zeitgleich zum Angeln für die Passivmitglieder das erste Werfen für die Vereinsmeisterschaft statt. Hier wird die Arenbergscheibe ausgelegt und die Einhandrute geschwungen. 23 erwachsene Mitglieder versuchten sich. Auch hier hatte die Jugend am Vormittag schon ihren eigenen Wettbewerb ausgefochten.
In fünf verschiedenen Wurfarten aus fünf Entfernungen muss das Gewicht möglichst ins Zentrum der Scheibe. Maximal 100 Punkte sind zu erreichen. Und auch wenn nicht jeder den Ehrgeiz zum Beispiel der ersten 5 des Klassements an den Tag legt, überwiegt doch der freundschaftliche Wettstreit und man genießt die Geselligkeit bei Getränken und Gegrilltem. Niemand blieb ohne Punkte, obwohl es einige Neulinge gab, die noch nie teilgenommen hatten. Am Ende war es wie fast immer. Marco Schneider gewann und Ralph Rohr und Reinhold Ewald mussten ins Stechen. Hier war der Sportwart der Glücklichere und konnte sich den zweiten Platz sichern.

  1. Marco Schneider 68 Punkte
  2. Ralph Rohr 60 Punkte
  3. Reinhold Ewald 60 Punkte
  4. Philipp Hirt 58 Punkte
  5. Hakki Demirci 48 Punkte

Am Ende eines langen Tages wurden noch die obligatorischen Bilder geschossen und man verabschiedete sich für die Osterfeiertage.
Das nächste Werfen findet am 15. Juli ebenfalls in Bisses statt.

Verfasser: RR | 11.04.2023 – PH

Das erste Jugendangeln im Jahr 2023 stand an und das am Ostersamstag.
Das Wetter war sehr wechselhaft, dennoch waren die Forellen sehr in Beißlaune.
Insgesamt gingen 7 Jugendangler des SC Echzell ihrem Hobby nach und keiner musste als Schneider nach Hause gehen.
Die Fische bissen sogar so gut, dass wir eine Fangbegrenzung von 6 Forellen beschlossen.
Zusammen konnten die Jungangler 34 Fische fangen mit einem Gesamtgewicht von 24,9 Kg.
Zum Mittag hin gab es zur Stärkung gegrillte Steaks und Würstchen.
Um 12 Uhr war dann Schluss mit angeln und es ging über zum Turnierwerfen auf die Arenbergscheibe.
Die Platzierungen waren wie folgt:

  1. Timo Stock 36 Punkte
  2. Yannick Schnabel 18 Punkte
  3. Luis Rohr 14 Punkte
  4. Damon Fischer 12 Punkte
  5. Felix Görtler 10 Punkte

Um 17 Uhr fand dann noch die Preisverleihung statt und ein langer Tag mit viel Spaß und Fisch ging dem Ende zu.

Verfasser: BR | 12.04.2023 – PH

Neuer Jugendwart und nachträgliche Ehrung

Der langjährige Kassenverwalter Armin Ostheimer hat sein Amt zur Verfügung gestellt und Marko Becker übernahm diese verantwortungsvolle Tätigkeit. Dadurch war es notwendig zur Unterstützung des Jugendwartes Benjamin Ruppel wieder einen zweiten Jugendwart zu finden. Dankenswerterweise hat sich Hakki Demirci bereit erklärt und übernimmt dieses Amt kommissarisch. Eine seiner ersten Amtshandlungen war die Ehrung des Jugendvereinsmeisters 2022, da diese an der JHV nicht erfolgen konnte.
Im Rahmen des Jugendangelns hat Luis Rohr von beiden Jugendwarten nun die Meisterkette und einen schönen Sachpreis entgegen nehmen dürfen.

Verfasser: RR | 15.04.2023 – PH

Die Jugendwarte Benjamin Ruppel und Hakki Demirci übergeben dem Jugendclubmeister Luis Rohr die Jugendclubmeisterkette, Urkunde und Preis
Nasser Start | Anfischen am 02.04.

Zu Beginn des Veranstaltungsjahres beim Sportfischer-Club Echzell e.V. steht nach der Jahreshauptversammlung und dem ersten Arbeitseinsatz des Jahres immer das Anfischen auf dem Plan. So auch am Sonntag, dem 2. April 2023. Noch in der Dämmerung trafen die ersten am Teich Gettenau ein. Trotz eher schlechter Wettervorhersagen kamen insgesamt 58 Petrijünger zum Saisonauftakt. Besonders erfreulich: Auch acht Jugendliche quälten sich trotz erstem Ferienwochenende aus den Betten und versuchten ihr Glück. Traditionell nutzt der Verein diese Veranstaltung auch, um die Gültigkeit der Papiere zu überprüfen. Hier sei noch einmal daran erinnert, dass neben dem Erlaubnisschein des Vereines und dem Mitgliedsausweis des Verbandes der Jahresfischereischein gültig sein muss und immer mitzuführen ist.

Nachdem wir uns in den letzten beiden Jahren in den Sommermonaten immer über zu wenige Niederschläge Sorgen gemacht haben, schien unser Schutzpatron uns erhört zu haben. Leider wählte er für die ausgiebigen Niederschläge einen eher ungünstigen Zeitpunkt und so wurde mancher bis auf die Haut durchnässt – was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Auch die Fische schien der teils heftige Regen nicht zu stören. Insgesamt 90 Forellen wurden erbeutet, diese brachten 65 Kilogramm auf die Waage. Dazu wurde auch ein schöner Karpfen gelandet, der 1,5 Kilogramm wog.

Trotz des schlechten Wetters kamen auch einige Spaziergänger oder Vereinsmitglieder, die lieber ausschlafen wollten, zu einem Besuch vorbei. So war es rundum eine gelungene Veranstaltung.

Am kommenden Wochenende geht es gleich weiter. Die Jugend trifft sich am Samstag, dem 08. April um 09 Uhr am Brandweiher Bisses zum Jugendangeln. Für die Passivmitglieder besteht ab 14 Uhr dort Gelegenheit, einmal selbst die Rute in die Hand zu nehmen und einen Fisch zu erbeuten. Gleichzeitig findet das erste Werfen des Jahres auf die Arenbergscheibe statt.

Verfasser: RR | 03.04.2023 – PH

Jahreshauptversammlung am 19.03.

Am Sonntag, dem 19.03.2023, waren 73 Mitglieder des Sportfischer-Clubs Echzell der Einladung zur jährlichen Sitzung ins Feuerwehrgerätehaus nach Bisses gefolgt, um zu hören, wie es um den Verein bestellt ist und was es an Neuerungen im Verein gibt.

Der 1. Vorsitzende Dennis Mogk begrüßte die Anwesenden und besonders die anwesenden Ehrenmitglieder Fritz Hubl und Wolfgang Mogk sowie die Ehrengäste und den Vertreter des Verbandes Karl Schwebel. Nach dem Grußwort von Karl Schwebel gab er einen Überblick über das Vereinsjahr 2022 mit zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen ab.
Der Sportfischer-Club Echzell e.V. hat zurzeit 311 Mitglieder, wovon 16 Jugendliche sind. Der 1. Vorsitzende Dennis Mogk berichtete aus dem Vereinsleben des letzten Jahres und sprach auch den durch den Klimawandel bedingten Wassermangel in unseren Gewässern an. Der Brandweiher in Bisses, der Ottoteich im Wald und der Naturteich in Gettenau waren besonders betroffen. Im Naturteich musste eine Notabfischung durchgeführt werden, hierbei konnten über zwei Zentner Fische in den Gettenauer Teich umgesetzt werden. Er bedankte sich ausdrücklich für die tatkräftige Unterstützung bei dieser Maßnahme! Bedingt durch den niedrigen Wasserstand im Brandweiher musste sogar das Nikolausfischen abgesagt werden.

Danach ging er noch auf das immer wiederkehrende Müllproblem ein. Er bittet alle Mitglieder, den eigenen und vorgefundenen Müll in den dafür vorgesehenen Behältern zu entsorgen. Ebenso sprach er die Parksituation und die Problematik mit offenem Feuer an. Hier appellierte er an alle, die vorgegebenen Regelungen zu beachten. Danach stellte er die für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen vor und wirbt für eine rege Teilnahme.

Der Verein steht finanziell auf gesunden Beinen, wie der Kassenwart Armin Ostheimer berichten konnte. Das bestätigten auch die Kassenprüfer und die beantragte Entlastung des Vorstandes erfolgte folgerichtig auch einstimmig. Da der Kassenwart Armin Ostheimer aus gesundheitlichen und altersbedingten Gründen das Amt des Kassenwartes niederlegen musste, wurde das Amt durch die Mitgliederversammlung neu besetzt. Das vom Vorstand vorgeschlagenen Vorstandsmitglied Marko Becker wurde einstimmig zum neuen Kassenwart gewählt.

Der Sportwart Ralph Rohr und der Jugendwart Benjamin Ruppel berichteten von den sportlichen Aktivitäten und den Aktivitäten der Jugendabteilung.

Vereinsversammlungen sind auch immer eine Gelegenheit, verdienten Mitgliedern die berechtigten Ehrungen zukommen zu lassen. Es war Dennis Mogk und Karl Schwebel als Vertreter des Verbandes Hessischer Fischer eine besondere Freude, die zahlreichen Ehrungen durchzuführen. Besonders hervorzuheben ist die Ernennung unseres ehemaligen 1. Vorsitzenden Eckhard Hirt zum Ehrenmitglied.

Der Sportwart und der Jugendwart verkündeten die Vereinsmeister des Jahres 2022. Die Platzierung bei den Erwachsenen:

Clubmeister: Ralph Rohr
1. Geselle: Marco Schneider
2. Geselle: Reinhold Ewald

Die Platzierung bei den Jugendlichen:

Clubmeister: Luis Konrad Rohr
1. Geselle: Timo Stock
2. Geselle: Tom Ulbrich

Da eine Satzungsänderung nötig war, stellte der Schriftführer Ernst-Uwe Suppus eine überarbeitete Satzung vor. Diese wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen.

Am Ende der Versammlung stellte der 1. Vorsitzende noch die neuen Mitgliedsausweise des Verbandes vor. Auf dieser Karte sollen später alle notwendigen Daten gespeichert und somit der Papierkrieg gemindert werden. In unserem Verein sollen aber weiterhin auch die Erlaubnisscheine für jedes aktive Mitglied bereitgestellt werden.
Da keine weiteren Fragen/Wortmeldungen aus der Mitgliederversammlung erfolgten, dankt der 1. Vorsitzende allen erschienenen Mitgliedern und schließt die Versammlung um 10:40 Uhr.

Verfasser: EUS | 22.03.2023 – PH